Catching bad guys with data

Extremist rhetoric online, data science and counterspeech: an expert’s view.

Jonathon Morgan is the Founder/CEO of New Knowledge, a data scientist and researcher of violent extremism. He has studied the communication of jihadists online and recently written an insightful and alarming analysis on the rise of violent rhetoric within the American far right. He also hosts an excellent data science podcast. I had the opportunity to talk to him on the subject of extremist groups online for Tages-Anzeiger, with Süddeutsche Zeitung running the piece as well. On the mentioned sites an abbreviated and slightly edited version appeared. Here’s the english transcript of the interview.

You wrote that you’re interested in “catching bad guys with data” – how does that work?

Just like in real life: Criminals, extremists, people who cause harm engage in behaviors with a certain signature. They do this online and in the real world. These patterns can be fairly complex and I use new techniques to analyse data and new machine learning techniques to recognise them. It’s a way that gives a lot of opportunities to identify extremists and develop strategies for counteracting them. In a law enforcement way but also when it comes to understanding how to stop people from being radicalized. And perhaps create a society where extremists have less success preying upon people who are vulnerable.

What is your motivation?

I’d like to live in a world where people aren’t compelled to hurt one another. I’d like to live in a society where these hateful antagonistic organisations aren’t a preferable alternative to mainstream society.

In your work you have studied different groups of extremists and their behaviour online. How do you gain information on them? Weiterlesen →

Joggingwege kartografieren: Ein kurzes Making-of

Ich habe für den Datenblog des TA eine Visualisierung beliebter Jogging-Routen in Schweizer Städten erstellt. Hier eine Anleitung, wie das einfach möglich ist.

Am Anfang steht die Suche nach dem potentiellen Datenset. Die Daten der Joggingrouten, die ich verwende, stammen vom Trackingdienst RunKeeper. Der Dienst bietet eine Stichprobe ansehnlicher Grösse für eine halbwegs aussagekräftige Analyse. Mit der dortigen Suchfunktion lassen sich die von Nutzern hinterlegten Routen im Umfeld von Städten suchen und filtern. Weiterlesen →

How the NSA Almost Killed the Internet

The NSA is willing to compromise the security of everything to get what they want

Steven Levy von Wired fasst die wichtigsten Erkenntnisse zur Online-Überwachung der US-Geheimdienste zusammen und spricht mit NSA-Verantwortlichen, Sicherheitsexperten und den betroffenen Techfirmen. Der Artikel fragt auch nach einer weiteren drohenden Folge dieser weltweiten Bespitzelung – einer Zersplitterung der Internets.

Last Words

…there are patterns in the language that are the language of suicide.

Linda Vaccariello schreibt über ein Forschungsprojekt, dass sich in Früherkennung selbstmordgefährdeter Patienten versucht. Eine Arbeit, die es mit sich bringt, bei Abschiedsbriefen zwischen den Zeilen zu lesen.

Think Your Office Is Soulless?

Amazon is not investing in the town’s people; instead, it’s mechanizing them.

Der Fotograf Ben Roberts schaut hinter die Kulissen des Onlinehandels und zeigt, was für Arbeitsbedingungen er mit sich bringt. Vorgestellt werden seine Fotos aus einem Logistikzentrum Amazons in den britischen Midlands in John Brownlees Artikel Think Your Office Is Soulless?.

«Why did you shoot me? I was reading a book»

Sal Culosi’s last words were to Baucum, the cop he thought was a friend: «Dude, what are you doing?»

Radley Balko untersucht für Salon den Trend zu mehr Gewaltbereitschaft bei Einheiten der US-Polizei. «Why did you shoot me? I was reading a book» ist die Feststellung einer Militarisierung des Polizeivollzugs.

This Is What Winning Looks Like

But with each year that followed, casualties and deaths rose as steadily as the local opium crop.

Der Journalist und Dokumentarfilmer Ben Anderson hat sechs Jahre lang über den Krieg in Afghanistan berichtet. Sein Film This Is What Winning Looks Like ist eine ernüchternde Bilanz zum westlichen Feldzug und ein entlarvender Blick auf politische Schönfärberei. 

Flugverbindungen kartographieren

Spuren am Himmel: Wie stellt man Millionen von Flugpassagieren auf einer Karte dar?

fluege_kleineRegelmässig wertet das BFS den Schweizer Flugverkehr aus. 2012 kam die Schweiz zum Beispiel auf rund 450’000 Flugbewegungen und 44 Millionen Passagiere.

Genauere Daten geben einen Überblick über die wichtigsten Destinationen von den hiesigen Flughäfen aus. So lassen sich etwa die aktuellen Daten vom ersten Quartal 2013 als Grundlage nehmen, um die Passagierströme auf einer Karte zu visualisieren. Weiterlesen →

D3 in WordPress: Newton’s Balls

Visualization-Press: Das WordPress-Plugin Wp-D3 erlaubt es, Visualisierungen mit D3 in Posts einzubauen.

Content Management Systeme sind von jeher die natürlichen Feinde aller, die sich mit Datenvisualisierungen beschäftigen. Die Technologien dahinter sind in der Mehrzahl so neu, dass die meisten CMS nicht mit ihnen zurecht kommen. Das gilt auch für WordPress, das bekanntlich schon mit Javascript in Posts seine Schwierigkeiten hat. Bis jetzt mussten sich Nutzer mit Workarounds wie zum Beispiel iframes behelfen. Ruben von figurebelow hat nun aber ein simples Plugin geschrieben, das das Einbetten von D3-Scripts in Posts erlaubt.

Weiterlesen →

Make finance: Fotoreportage vom Hackday

48 Stunden Coding im Dienst offener Daten: Ich habe am Hackday von make.opendata einige Impressionen und Stimmen gesammelt.

Am inzwischen vierten Hackday von opendata.ch drehte sich alles um öffentliche Finanzdaten. Ziel war, trockene Statistiken aus ihren Tabellen zu befreien und mit Grafiken anschaulich werden lassen. Der Motor für die Mitmacher: Sich am Lesbarmachen der Daten versuchen, Ideen wie open data und open government fördern und mit anderen zusammen etwas bauen.

Ich war am Samstag vor Ort und habe mit einigen der Teilnehmer gesprochen:

Weiterlesen →